Home über uns Info Sonstiges Links Impressum Sitemap

Sie befinden sich hier: Startseite - Einsätze - EinsatzberichtPrivate Internetseite der Feuerwehr Lehre


Auf diesen Seiten sehen Sie Einsatzberichte, Einsatzfotos und Pressemitteilungen.
 


Pressebericht von news38.de vom 14.05.2018

Zwei Tote nach Unfällen auf der A 2


Braunschweig. Bei mehreren schweren Unfällen sind zwei Männer ums Leben gekommen - mehrere Menschen werden zum Teil schwer verletzt. Auf der A2 hatte sich der Verkehr zwischen der Auffahrt Königslutter und Braunschweig-Ost auf 10 Kilometern gestaut. Mittlerweile wird der Verkehr einspurig an den Unfallstellen vorbei geführt.

Am Nachmittag hatte sich die Polizei in Braunschweig zu dem Unfallhergang geäußert. Demnach war ein 48-Jähriger mit seinem Wagen auf der A2 in Richtung Hannover. Kurz vor der Anschlussstelle Braunschweig-Ost übersah er offenbar das Stauende und fuhr nahezu ungebremst auf ein stehendes Auto auf. Der Wagen wurde durch die Wucht des Aufpralls erst gegen die Leitplanke und dann herumgeschleudert.

Beifahrer starb noch an Unfallstelle
Ein 23-Jähriger, der als Beifahrer im dem gerammten Wagen saß, erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Der Fahrer und der Unfallverursacher kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Fünf weitere Wagen, darunter ein Sattelschlepper wurden mit in den Unfall verwickelt. Zwei weitere Unfallbeteiligte erlitten leichte Verletzungen. Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten war die A2 am Vormittag voll gesperrt.

Gegen 8 Uhr erkannte dann ein 49-jähriger Fahrer eines Sattelzuges zu spät, dass der Sattelzug vor ihm bereits stand. Der Fahrer konnte zwar noch reagieren, einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Alle Beteiligten blieben hier zum Glück unverletzt.

45-Jähriger stirbt
Etwa 45 Minuten später musste ein 50-jähriger Fahrer eines Sattelzugs wegen des Staus auf Höhe der Auffahrt Königslutter stehen bleiben. Der 45-jährige Fahrer des Sattelzuges hinter ihm bemerkte dies nicht und fuhr ungebremst auf den Wagen auf. Der vordere Sattelzug wurde durch die Wucht des Aufpralls auf den vor ihm wartenden geschoben. Der 45-jährige Unfallverursacher starb noch vor Ort, der 50-Jährige Fahrer des mittleren Sattelzuges wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Auch hier wurde die Autobahn voll gesperrt.


Foto: Gemeindefeuerwehr Lehre ©2018

Mit freundlicher Unterstützung von news38.de

  zurück zur Einsatztabelle